Bloggervorstellung :)

Hallo meine Lieben 🙂
Heute stellen wir euch die tolle Seite von Martina Suhr vor 🙂
 
Hier das Interview :
1. Wer steckt hinter dem Bücherkessel?
Mein Name ist Martina, ich bin 36 Jahre jung (oder alt – je nach Tagesform) und lebe mit meinen zwei kleinen Kindern und meinem Mann am Bodensee. Gemeinsam blogge ich mit meiner Schwester Andrea, 33 Jahre, die ebenso mit ihren zwei kleinen Kids und Mann am Bodensee lebt.
 
2. Wie seid ihr zum Lesen gekommen?
Am Anfang war das Feuer, nein, Scherz beiseite, so alt sind wir nun zum Glück auch nicht. Wie kamen wir zum Lesen … Bei mir (Martina) war es mein Deutschlehrer in der siebten Klasse. Er wollte von jedem eine Buchbesprechung und ich war so fasziniert von all den Büchern, die vorgestellt wurden, dass ich mir einen Büchereiausweis geholt habe und mich querbeet durch die Genres gelesen habe. Mit Anne Rices „Interview mit einem Vampir“ entdeckte ich meine Liebe für Vampir-Storys, aber dabei ist es nicht geblieben. Schon immer fand ich fantastische Welten, geheimnisvolle Wesen und Mythen spannend und steckte damit meine kleine Schwester an – wahrscheinlich haben wir deshalb fast den gleichen Lesegeschmack.
 
3. Was hat dir die Motivation gegeben, zu bloggen?
Meine Kinder. Klingt erst mal seltsam, aber in der Elternzeit hatte ich das Gefühl, das mein Hirn verbreit – ich nenn das immer zärtlich den Windel-Blues. Mein ganzer Tag drehte sich nur noch um Fläschchen, Windeln, Babygebrabbel … Durch die Bücher und das Lesen habe ich mir einen Rückzugsort geschaffen und konnte meinem Alltag entfliehen. Durch Zufall lernte ich über das Testlesen einige Autoren kennen und kam so zum bloggen.
 
4. Was motiviert dich persönlich?
Der Erhalt meiner Gehirnzellen ? Ich liebe es in fremde Welten abzutauchen, das ist Entspannung pur. Bücher waren schon immer eine Leidenschaft (vielleicht habe ich deswegen Literatur- und Sprachwissenschaft studiert) und ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen, auch wenn es ab und an mit kleinen Kids schwierig ist. Deswegen unterstützt mich meine Schwester (auch in Elternzeit).
 
5. Wenn du dich mit 3 Eigenschaften beschreiben solltest, welche wären es?
Lustig, hilfsbereit und irgendwie manchmal verrückt.
 
6. Hast du DAS eine Lieblingsbuch?
Harry Potter, keine anderen Bücher habe ich so oft gelesen wie diese. Dennoch denke ich, dass mein Lesegeschmack sehr stark situationsabhängig ist. Im Laufe der Jahre habe ich mehrere hundert Bücher gelesen und viele haben mich geprägt und berührt.
 
7. Wenn du einmal in die Rolle eines Buch-Protagonisten (f/m) schlüpfen dürftet, welcher wäre es?
 
8. Über welches Buch sollte mal ein Film gedreht oder neu mit einer besseren Inszenierung verfilmt werden?
Ich habe wirklich schon sooooo viele gute Bücher gelesen, die verfilmt werden sollten. Aber es wären zu viele (und ich müsste wirklich stark überlegen), um sie aufzuzählen.
 
9. Warum bloggst du?
Déjà –vu? Oder warst du mit der ersten Antwort nicht zufrieden?
 
10. Was war dein schönstes Blog-Erlebnis bisher?
Ich habe mal eine Gewinnspiel-Woche unter dem Hashtag #FeelLoveandRead gemacht. Wir hatten so viel Spaß, so regen Austausch mit den Teilnehmern, dass daraus eine Gruppe entstand und sogar richtige Freundschaften entstanden. Ansonsten liebe ich den Kontakt mit Autoren, Lesern und anderen Bloggern, ich mag den Austausch – allerdings hasse ich das bashing. Es ist ein Hobby, das Spaß machen sollte, das vergessen einige leider immer wieder.
11. Welchem Blog/ Facebookseiten folgst du selbst?
Ganz vielen. Es gibt so unglaublich viele gute Blogger, die mit sehr viel Leidenschaft und Kreativität ihr Hobby ausleben. Ich könnte jetzt einige nennen, aber ich will niemanden vergessen.
 
12. EBooks oder Taschenbücher ?
Unterschiedlich. Ich liebe wundervolle Cover, nenne mich selbst den Cover-Gollum (ja, ich kaufe ab und an rein nach Optik), und ich liebe es, diese Schätzchen im Regal zu bewundern. Leider bin ich aber schon im fortgeschrittenen Alter und meine Augen sind nicht die besten. Das Ebook bietet mir über den Reader die Möglichkeit, dass ich mir die Schriftgröße und Helligkeit anpassen kann, zudem wiegt der Reader im Vergleich zum Buch viel weniger. Mein SUB auf dem Reader umfasst aktuell ca. 650 Bücher, wenn ich mir vorstelle, ich müsste diesen Büchern auch noch ein Zuhause bieten (und irgendwann umziehen), da wird mir echt anders.
13. Seit wann gibt es die Seite?
Meinen Facebook-Blog seit September 2015 und den Blog dazu seit dem 24.10.2015.
 
14. Welche Genres finde ich auf deiner/eurer Seite?
Hauptsächlich Fantasy, denn das lese ich am allerliebsten. Allerdings mag ich auch gerne Jugendromane, Kinderbücher (mit meinen Kleinen zusammen), Romance, History, Crime und auch mal Contemporary. Je nachdem, was mich gerade e anspricht ?
 
15. Hast du Lieblingsgenres oder Autoren?
Wie bereits gesagt liebe ich Fantasy – egal ob Urban-, High oder Jugendfantasy. Ich lese einige Autoren sehr sehr gerne, aber das sind so viele, auch hier will ich niemanden übergehen
 
16. Planst du/ihr die Beiträge im Voraus oder postest du/ihr spontan?
Immer unterschiedlich. Aber ich bin eher der Spontanposter, also was ich hab, hau ich raus
 
17. Wie viel Zeit investierst du/ihr in die Seite/Blog? Und bleibt da überhaupt noch Zeit zum Lesen?
Bei meinem Blog geht es mir nicht primär um Optik. Ich verwende keine Stunden auf ausgefallene Bilder. Für mich stehen die Geschichten und Worte, die Sprache und das Geschriebene im Vordergrund. Ich lese lieber, als das ich sehr viel Zeit auf die Technik oder anderen Shischi (den ich bei anderen wirklich bewundere, aber selbst einfach nicht hinbekomme) verwende. Ich bin Sprachfetischist ? Da siegt der Monk über Gollum
 
18. Hast du noch andere buchige Projekte neben dem Blog?
Ja, ich bin Redakteurin bei Skoutz.de, was mir viel Freude bereitet, denn ich habe wundervolle Autoren dadurch kennengelernt und liebe es zu schreiben. Zudem habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und arbeite als Lektorin. Und wenn ich mal Zeit hätte, würde ich auch gerne noch meine eigenen Ideen zu Papier bringen. Wo bleibt der 48 Stunden-Tag??
 
19. Hast du/ihr irgendwelche Rituale/Macken beim Lesen?
Ich weiß, einige werden mich hassen, aber ich liebe Bücher, die eine Geschichte erzählen. Ich markiere gerne, störe mich so null an Leserillen (sind ja meine) und mag es, wenn das Buch dadurch eine Identität bekommt. Nein, ich mag keine Fingerabdrücke oder andere Flecken in den Büchern. Ich liebe meine Bücher und leihe ungern aus, wenn dann nur an Menschen, die die gleiche Leidenschaft teilen (sind aber sehr wenige .
 
20. Hast du/ihr etwas, was ihr in Büchern überhaupt nicht leiden könnt?
 
Ich bin ein Mensch, der durch Geschichten gerne abschaltet. Zu viel Realität, Brutalität oder so kann ich mir im Fernsehen anschauen. Ich will abschalten, mich nicht zu sehr aufregen müssen und eine gute Zeit haben. Deswegen haben es manche Genre auch sehr schwer bei mir und die überlasse ich lieber anderen. Denn zum Glück sind die Geschmäcker sehr vielseitig.
 
21. Möchtest du den Autoren und Lesern dieses Interviews noch etwas sagen?
 
Danke, dass ihr das noch lest und nicht vorher abgebrochen habt Es hat mir sehr viel Freude gemacht und ich wünsche euch eine wundervolle Vorweihnachtszeit und viele unterhaltsame Lesestunden.
 
– Der link zu eurer Fb Seite oder Blog ?
https://www.facebook.com/buecherkessel/
https://derbuecherkessel.blogspot.de/
 
– Vorstellung eigener Projekte oder Besonderheiten.
http://skoutz.de/
http://arslitura.de/
 
– Vielleicht ein Link zu einer Rezi von euch ?
https://derbuecherkessel.blogspot.de/2017/10/lesetipp-rezension-zu-sarah-perrys-die.html
 
 
Vielen lieben Dank 🙂
 
LG
« »

© 2018 Bookmania.